Großes und kleines Kino in Valley

Drei Generationen von Filme-Machern und Fotografen zeigen während der Kulturtage Ihre Filme und Fotowerke:

  • Der heute 17jährige Emil Ahlhelm www.kultur-valley.de/film/emil-ahlhelm-und-die-daltings/ hat mit seinem Dokumentarfilm über das Bildhauersymposium seines Vaters TOBEL bereits den bayerischen Jugendfilmpreis gewonnen.
  • Tom Dauer www.kultur-valley.de/film/tom-dauer/ hat sich nicht nur mit seinen Dokumentarfilmen rund um das Thema Berge einen Namen gemacht, sondern auch mit seinen Büchner über das gleiche Genre.
  • Manfred Lehner www.kultur-valley.de/fotografie/manfred-lehner/ zeigt mit seinen Fotofilmen, wie Kunst, Film und Fotografie miteinander zu vereinen sind.
  • Michaela Urban www.michaelaurban.com/photography/de/ ist Reisefotografin und bereist die ganze Welt um abgelegene und exotische Destinationen zu finden und deren Schönheit in Bildern einzufangen.
  • Heinz Westermeier hat als leidenschaftlicher Hobbyfilmer einfühlsame Kunst- und Dokumentarfilme über die Valleyer Natur geschaffen.

Tom Dauer wird seinen Film „Die Streif – One Hell of a Ride“ (Drehbuch und Co-Regie) in der Zollinger Halle auf großer Leinwand zeigen. Ebenso Manfred Lehner mit seinem Fotofilm über das Valleyer Pfingstfest. Emil Ahlhelm und Heinz Westermeier zeigen ihre Filme im Valleyer Treppenkino im Sudhaus. Das Treppenhaus-Kinoprogramm liegt im Sudhaus und an den anderen Veranstaltungsorten aus.

Michaela Urban, die bereits Preise für ihre Reisefotografien gewonnen hat, entführt in einem rund halbstündigen Fotovortrag in entfernte Welten (mit begleitenden Anekdoten und Geschichten), zu sehen und zu hören im Trachtenvereinsheim am Samstag Nachmittag. Einzelne Fotos stellt sie zudem in der Kunstaustellung im Sudhaus aus.

Eine Besonderheit der diesjährigen Kulturtage: Mit der Kamera hat Emil Ahlhelm Valleyer Bürger gefilmt, die aus ihren Erinnerungen über das „alte Valley“ plaudern werden. „Valley erzählt“ ist ein Film-Foto-Projekt, das der Start zu einer fortlaufenden Erzähl-Dokumentation über Valley werden soll. Manfred Lehner porträtiert die Menschen, Anja Gild und Monika Ziegler führen die Interviews. Im Laufe der kommenden Jahre soll daraus ein mündlich erzähltes Archiv und eine Ausstellung über Valleyer Menschen entstehen.