Veranstaltungsorte

Zollinger Halle

Zollinger Halle - Foto von Manfred Lehner
Zollinger Halle – Foto von Manfred Lehner

Die Zollinger Halle ist neben dem neuen Sudhaus des Valleyer Schlossbräu unbestrittener kultureller Mittelpunkt von Valley und Umgebung.
Das 1923 in Grub als Sägewerkshalle erbaute Gebäude hat sich mit seiner genial durchdachten Holzgewölbe-Konstruktion als ein akustisches Klangwunder entpuppt. Seit die Halle 2001/2002 von Dr. Sixtus Lampl nach Valley transferiert wurde, ist sie nicht nur Ausstellungsort für eine der größten Orgel-Sammlungen, sondern begehrtes Konzertpodium für Chöre und Instrumentalisten. Die wunderbare Architektur der Zollinger Halle schafft während der Valleyer Kulturtage 2017 wie immer einen unvergleichlichen Rahmen für Musik – und sogar großes Kino!

Sudhaus des Valleyer Schlossbräu

Sudhaus - Foto von Manfred Lehner
Sudhaus – Foto von Manfred Lehner

Valley hat bereits im Jahre 1630 das Braurecht erhalten. Erst 1821 erbte der jugendliche Max Graf von Arco von seinem Onkel Heinrich Graf von Tattenbach das Schloss Valley mit dem dazugehörigen Gut und der Brauerei. 15 Jahre später, 1836, fallen das Schloss und ein Großteil der Brauerei in Valley einem Brand zum Opfer. Beide werden im folgenden Jahr wieder aufgebaut. Bis vor kurzem diente das neue Schloss, wie der Bau genannt wird, ausschließlich als Vertriebszentrum für die Brauerei. Im Juli 2017 eröffneten die gräflichen Herrschaften den Gebäudekomplex nach eineinhalb Jahren aufwendiger Restaurierung – und feierten die Wiederaufnahme des Brauereibetriebs mit dem Ausschank des „ Valleyer Schloss Bräu“. In den frisch getünchten und stilvoll renovierten Innenräumen der Valleyer Schloss Bräu werden in Zukunft verschiedenste Veranstaltungen angeboten. Mit den Valleyer Kulturtagen 2017 nimmt die neue-alte Brauerei ihren Kulturbetrieb auf.

Das Sudhaus sowie der kleine Festsaal beherbergt während der Kulturtage die Ausstellung und bietet Raum für Filme, Vorträge und musikalische Darbietungen.

 

Trachtenheim

Trachtenvereinsheim - Foto von Manfred Lehner
Trachtenvereinsheim – Foto von Manfred Lehner

1977 offiziell als Vereinsheim für den Trachtenverein Schlossbergler Valley eingeweiht, finden im ehemaligen Salettl alle Vereinsveranstaltungen statt – von Plattlerproben über Versammlungen bis zu Faschingsbällen. Ende Januar 1994 konnte die zweite Hälfte des Gebäudes in Besitz genommen werden. Es fiel der Startschuss zur umfangreichen Räumaktion und Aushub für die benötigten Kellerräume. Mit großem Einsatz der Mitglieder durch Spenden und mit weit über 6000 freiwilligen Arbeitsstunden war es dann am 18. Dezember 1994 soweit: Die Mitglieder konnten die Einweihung des erweiterten Gebäudes feiern. Da bei dem umfangreichen Umbau auch ein geeigneter Platz für eine große Theaterbühne mit Schmink- und Umkleideraum geschaffen werden konnte, wurde für unseren Theaterleiter Sepp Floßmann ein lang gehegter Traum Wirklichkeit. Der Trachtenverein stellt für die Valleyer Kulturtage 2017 seine Bühne für einen Großteil der Theaterstücke zur Verfügung.

Bräustüberl

Bräustüberl - Foto von Manfred Lehner
Bräustüberl – Foto von Manfred Lehner

Das Bräustüberl gehört zum Gebäudeensemble der Graf-Arco-Brauerei und kredenzt in seinem Biergarten die alten und neuen Rezepte der gräflichen Bierbraukunst. Gefällig renoviert ist das Bräustüberl das zentrale Wirtshaus in Valley. Das gilt auch für die Valleyer Kulturtage 2017: Besucher und Mitwirkende können sich während der gesamten Veranstaltungszeit verköstigen und die Abende gemütlich-fröhlich im „Kultur-Café“ Bräustüberl ausklingen lassen.

 

Weitere Veranstaltungsorte:

Kirche St. Andreas, Hohendilching

Gasthaus Vordermaier

Schreinerei Brunner